20 Kommentare

GNTM 2016: Julia wehrt sich gegen Mager-Vorwürfe

GNTM-Kandidatin Julia bei Instagram
FOTOS: Das ist "Wild Girl" Julia

Julia von "Germany's next Topmodel" ist für den charismatischen Kate-Moss-Look bekannt  © instagram/juleslw

Julia (20) zählt zu den zartesten "Topmodel"-Kandidatinnen der aktuellen Staffel. Aber von den aktuellen Magersuchts-Vorwürfen will die 20-Jährige nichts wissen.

Kaum Oberweite, Wespentaille, superschlanke Beine: Nicht nur bei "Germany's next Topmodel", auch bei ihren Social-Media-Seiten fällt Julia durch ihre extrem zierliche Figur auf. Von ihren Fans bekam sie deshalb – und wegen ihres ganz besonderen Gesichts – den Spitznamen "Kate Moss" verpasst.

Doch während die Follower Julia schon nach dem Titel greifen sehen und selbst Model-Mama Heidi Klum (42) die 20-Jährige als absolute Spitzenreiterin bezeichnete, gibt es im Netz auch Hater. Sie unterstellen der "GNTM"-Kandidatin Magersucht. "Wie kann man auf solchen Beinen laufen" oder "Krass, wie dünn", sind Sprüche, die in dem Zusammenhang auf ihrer Instagram-Seite fielen. Andere spekulierten: "Man weiß halt nicht, ob sie von Natur aus so gebaut ist oder ob es eben schon in die ungesunde Richtung geht :("

Jetzt wehrte sich Julia bei Facebook öffentlich gegen das Mager-Getuschel und zeigte ihren Kritikern den verbalen Stinkefinger.

"Wenn dein Hüftumfang über 90 ist und du nicht grade Hadid mit Nachnahmen heißt oder deine Schwester Kim K. ist, wird es mit größter Wahrscheinlichkeit sehr 'eng' für dich in dieser Branche. 90 cm, und das ist sogar noch viel (...),hat man nunmal nur, wenn man überdurchschnittlich dünn ist!", so die "GNTM"-Kandidatin online. "Was die Mädchen dafür tun, ob sie hungern, viel zu viel Sport machen, sich gesund ernähren oder einfach Glück haben und von Natur aus dünn sind, kann man NIEMANDEM von außen ansehen."

Wertende Kommentare fände sie daher auch mehr als unpassend – und vor allem unfair. "Keiner von euch kennt meine Geschichte, geschweige denn mein Essverhalten und hat mir nicht sowas an den Kopf zu werfen!" Ihren Hatern empfiehlt sie, den Blick schweigen zu lassen: "Wenn man sich die wirklichen Models und die wirklichen Laufstege dieser Welt anguckt, wird man merken: dagegen bin ich ein Baumstamm!! Eine Wurst!! So ist es und so wird es immer sein."

schließen
Lies auch ...
Scarlett Johansson bei einer Veranstaltung in Italien
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Normalo

Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

#20
*****
Paparazzo

Wer sich freiwillig zu Tode hungert,
hat das Leben satt...

Petzen!#19
*****
Rockstar

Es gibt ja wirklich Menschen, die von Natur aus etwas dünner ausfallen.
Aber wenn sie sich für zu dick hält, dann scheint sie ganz oben auch etwas dünner ausgefallen zu sein.

Petzen!#18
*****
B-Promi

Die Beine sehen aus wie Streichhölzer oO Von Baumstamm ist das meilenweit entfernt... Diese Modelbranche ist einfach nur krank!!

Petzen!#17
*****
B-Promi

Baumstamm? Eher ne Rute!

Petzen!#16