The Voice of Germany 2014

The Voice of Germany mit Rea Garvey, Michi Beck, Smudo, Stefanie Kloß und Samu Haber

 © SAT.1/ProSieben

Mit The Voice of Germany suchen ProSieben und Sat.1 die besten Sänger Deutschlands. Die Jury der Casting-Show bestand 2013 aus Nena, Max Herre, Samu Haber (Sunrise Avenue), Nena und The Boss Hoss – sie coachten zudem die Kandidaten. Siegerin der ersten Staffel wurde Ivy Quainoo ("Wildfires"), in der zweiten Staffel konnte sich Nick Howard ("Living in Stereo") durchsetzen, in der dritten Staffel gewann Andreas Kümmert. Doris Golpashin ist als Backstage-Reporterin im Einsatz. In der Staffel 2014 saßen neben Samu Haber (Sunrise Avenue), Stefanie Kloß (Silbermond), Rea Garvey (Ex-Reamonn) auch Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier in der Jury. Die Gewinnerin der Staffel heißt Charley Ann Schmutzler aus dem Team der "Fanta Two". Sie setzte sich im Finale am 12. Dezember durch.