Shades of Grey

Fifty Shades of Grey – der Film

 © Universal Pictures

Die Autorin E. L. James, die bürgerlich Erika Leonard heißt, veröffentlichte den Sex- und Erotik-Roman "Shades of Grey" 2009 als Triologie in den USA. Milliardär Christian Grey lebt darin seine Bondage- und Sadomaso-Phantasien mit der jungen Studentin Anastasia Steele aus. Die Bücher wurden allesamt Bestseller – und damit zu dem Stoff, aus dem Hollywoodfilme sind. Um "Fifty Shades of Grey" auf die große Leinwand zu bringen, schlossen sich die Produzenten Michael De Luca und Dana Brunetti (beide "The Social Network") mit der Regisseurin Sam Taylor-Wood zusammen. In Dakota Johnson und Charlie Hunnam waren schließlich die beiden Hauptdarsteller gefunden – zumindest vorübergehend: Nur einen Monat, nachdem die Rollenvergabe öffentlicht gemacht worden war, wollte Hunnam doch nicht mehr in "Fifty Shades of Grey" mitmischen und zog sich aus dem Projekt zurück. Stattdessen übernahm Jamie Dornan, bekannt aus der Serie "Once upon a Time – Es war einmal ...", den Part des Christian Grey. In Deutschland kommt der Film unter dem Titel "Shades of Grey – Geheimes Verlangen" in die Kinos, Starttermin war der 12. Februar 2015. Im Juni 2015 veröffentlichte E. L. James ihr viertes Buch "Grey", in dem das Geschehen des ersten Buches aus Christian Greys Sicht erzählt wird.